Dienstag, 24. Oktober 2017
Du bist hier: Startseite » Camping » Members only – Willkommen im „The Caravan Club“
Members only – Willkommen im „The Caravan Club“

Members only – Willkommen im „The Caravan Club“

Warum wir Mitglied in einem britischen Campingclub geworden sind

Möchte man Großbritannien mit Wohnwagen oder Wohnmobil erkunden, so können mit einer Mitgliedschaft in einem der beiden großen Campingclubs schnell große Ersparnisse erzielt werden.

Wir haben uns noch vor unserer Abreise für eine sogenannte „Overseas Member“ Mitgliedschaft beim „The Caravan Club“ entschieden. Der zweite große Club, der „Camping and Caravaning Club“ bietet ein vergleichbares Angebot für seine Mitglieder. Schenkt man den verschiedenen Schilderungen im Internet Glauben, so sind die Campingplätze dieses Clubs aber im Einzelfall weniger gepflegt, als die des Caravan Club.

Die Mitgliedschaft läuft für ein Jahr und hat uns 43 Britische Pfund (GBP) zuzüglich einer einmaligen Aufnahmegebühr von 10 GBP gekostet. Dies entspricht in Summe etwa 62 Euro.

Bei Abschluß der Mitgliedschaft auf der Internetseite des Clubs erhält man sofort seine Mitgliedsnummer mitgeteilt und könnte somit umgehend einen der Club eigenen Campingplätze besuchen. Innerhalb von wenigen Tagen überreichte uns der Postbote unser „Welcome Package“. Dieses Willkommenspaket enthält eine Fülle an Informationsmaterial. Ein rund 700 Seiten starkes Handbuch listet alle Plätze des Clubs auf. Eine große Faltkarte mit Nummerierungen der Plätze vereinfacht die Routenplanung vor und während der Reise.

Fotostrecke: The Caravan Club

Im Paket finden sich weiterhin zwei Mitgliedskarten, zwei Aufkleber mit dem Clublogo und verschiedene Broschüren mit Bonuscoupons und Infomaterial.

Schon nach unserem ersten Aufenthalt auf einem Campingplatz des Clubs hat sich die Investition für die Mitgliedschaft fast vollständig armotisiert. Wir haben für den Stellplatz inklusive zwei Personen, zwei Hunden und Stromanschluß 17 GBP pro Übernachtung gezahlt. Dies entspricht einem Betrag von rund 20 Euro.

In Großbritannien ist es weitgehend üblich, dass für das Aufstellen eines Vorzeltes ein Extrabetrag von 2-4 GBP pro Übernachtung berechnet wird, diese Option war in den 17 GBP ebenfalls bereits enthalten. Auf den kommerziell betriebenen Campingplätzen fallen zudem meist weitere Zusatzgebühren für den Stromanschluß (2-4 GBP) und pro Hund (0,50-2 GBP) je Übernachtung an.

Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil, liegt in den Buchungs- und Reservierungsmodalitäten des Clubs. Die Briten sind überzeugte Anhänger von jediglicher Art der Vorreservierung. Hierbei ist es meist gleich, ob dies telefonisch oder per Email geschieht. Auf kommerziellen Campingplätzen fällt bei der Reservierung eine anteilige Vorauszahlung in wechselnder Höhe an. Viele Campingplätze erstatten diese Gebühr nicht, selbst wenn eine Stornierung der Buchung mit zeitlichem Vorlauf geschieht.

Auf den Clubeigenen Plätzen fällt keine Vorauszahlung an. Reservierungen können bis maximal 72 Stunden vor Anreise jederzeit kostenfrei und unkompliziert storniert oder geändert werden.

Die im Handbuch und online gelisteten Plätze des Clubs lassen sich in mehrere Kategorien unterteilen:

Zum einen existieren rund 200 vom „The Caravan Club“ eigenständig betriebene Plätze. Einige hiervon sind „Members only Sites“ – Plätze, welche exklusiv nur Mitgliedern mit einer gültigen Mitgliedschaft zur Verfügung sstehen. Auf einem Teil der clubeigenen Plätze sind auch Gäste ohne Mitgliedschaft willkommen. Diese zahlen dafür etwas höhere Gebühren, als die Mitglieder selber.

Zum Anderen gibt es mehrere tausend sogenannter „Certfied Locations“. Dies sind kleine, dem Club angeschlossene Plätze, die von privaten Betreibern geführt werden. Diese Plätze bieten in der Regel nur fünf Stellplätze und werden meist im Nebenerwerb beispielsweise auf dem Gelände einer Farm geführt. Die Ausstattung kann hier von „nicht vorhanden“ bis umfangreich mit WLAN-Zugang und Duschen reichen. Entsprechend günstig gestalten sich die Übernachtungsgebühren, die meist um die 10 GBP liegen.

The Caravan Club - Fairlight WoodNach den ersten fünf Nächten auf einem Campingplatz des Clubs steht unser erstes Urteil fest: Die Mitgliedschaft hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Ein wirklich schöner, gepflegter und sauberer Platz, freundliche Betreiber und Gäste und unser Reisebudget wird gegenüber unserer ursprünglichen Kalkulation ebenfalls ein gutes Stück geschont.

Wir werden in den kommenden Tagen weitere vier Plätze des Clubs besuchen und Euch auf dem Laufenden halten.

Nachtrag/Update 09.06.2013: Inzwischen sind wir fast sieben Wochen in Großbritannien unterwegs und haben insgesamt 11 Plätze des Caravan Clubs, bzw. sogenannte „Affiliate Sites“, d.h. angeschlossene Plätze besucht.

Unser Fazit: Alle Plätze waren super gepflegt und alle Anlagen in einem sauberen und einwandfreien Zustand. Wann immer wir einen der Clubplätze buchen, wissen wir inzwischen ganz genau was uns erwartet: Günstiger kann man auf qualitativ hochwertigen Campingplätzen nicht übernachten.

Über Dirk Schnellboegl

Dirk Schnellboegl

4 Kommentare

  1. Hallo Gleichgesinnte!
    Vielen Dank für die konkreten Infos. Bei uns geht’s am 4.08 los und wir haben leider nur 2 Wochen um die Insel zu erkunden. Gibt es Ortschaften, Städte oder ähnliches wo Ihr uns unbedingt hinschicken würdet? Wir haben vor England der Küste entlang zu erkunden, von Dover östlich rauf Richtung Edingburgh … eventuell noch eine lässige Whiskey Destillerie und dann schön langsam wieder den Westen runter, wiederrum der Küste entlang.
    Derzeit haben wir die Einstellung nicht großartig etwas zu planen um sehr flexibel zu sein aber für Tipps sind wir immer offen :-).
    Ich meld mich auf alle Fälle noch rasch an für den Caravan Club

  2. Döhler Wolfgang und Amely

    1)
    Ich bedanke mich für den sehr guten Tip und werde mir auch dieses Mitgliedschaft zulegen…
    Das ist überhaiupt kein Geld, macht sich mit einem Aufkleber am Fahrzeug immer gut und öffnet damit die Türen zu kleinen heimeligen Plätzen…
    2) Ich fahre mit einem alten VW-6-Zylinder Diesel Karmann-LT 28 mit Heckgruppe, inzwischen 276 000 km gelaufen
    und bin ein alter Hase ersten VW-Samba-Bus 1968 !!!
    3) Ist der Bereich von Schottland ebenfall mit abgedeckt ? Müßte sein, denn wir fahren ja in GB …
    4) Unsere Reise, meine Ehefrau und ich, wird circa 6 Woichen dauern.
    Tschüß aus der Hansestadt Lübeck am Montag 13.02.2017 um 20.58 Uhr gez.: Wolfgang Döhler

    • Dirk Schnellboegl

      Hallo Wolfgang,

      Schottland ist ebenfalls mit abgedeckt. Stand heute (14.02.2017) gibt es dort 29 Plätze, die direkt vom Club betrieben werden.
      Weiterhin gibt es dort neun „Affiliated Sites“, das sind Plätze, die weitgehend den Clubstandards entsprechen, aber von privaten Eigentümern betrieben werden.
      Über die Anzahl der sogenannten „Certified Locations“ kann ich keine genauen Angaben machen, es dürften aber etliche sein. In meinem Stellplatzverzeichnis von 2013 sind dies etwa 15 Seiten mit jeweils 7-8 Plätzen pro Seite. Diese kleinen Plätze haben nur jeweils fünf Stellplätze und werden ausschliesslich von Privatpersonen betrieben. Die Ausstattung bietet hier Alles von „nicht vorhanden“ bis vollständig inklusive Sanitäranlagen. Die Übernachtungspreise sind oftmals sehr günstig, vergleichbar mit den Wohnmobilstellplätzen hier in Deutschland. Wir selber haben diese Plätze aufgrund unserer Gespannlänge nicht getestet, sind aber sicher, dass es in diesem Bereich tolle Übernachtungsplätze gibt.

      Wir wünschen Euch eine spannende Zeit auf der Insel – 6 Wochen sind ein guter Reisezeitraum, um Teile des Landes stressfrei zu entdecken.

      • Ich komme erst jetzt dazu die Mitgliedschaft in „The Caravan-Club“ zu buchen und bedanke mich aus der Hansestadt Lübeck ganz herzlich für die Informationen.
        Inzwischen steht auch der Reisezeitraum ziemlich genau fest. Wir werden die „Insel“ im Mai-Juni, also 8 Wochen lang bereisen
        Tschüß von Wolfgang und Amely am 31. März 2017 um 20.09 Uhr.
        wolfgang.doehler@kabelmail.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

 
Seitenanfang